TuS Wagenfeld e.V.


... nächste Spiele
wB
16.02.
14:00
HSG
TuS BW Lohne
wC
16.02.
15:30
SV SW Osterfeine
HSG
D1
16.02.
16:00
HSG
TV Bissdorf-Holte
H2 16.02.
16:30
TV Dinklage III
HSG
H1
16.02.
18:00
HSG
HSG Osnabrück II
wE
17.02.
10:30
SV Cappeln
HSG
wA 17.02.
14:00
HSG
GW Mühlen II
D2 17.02.
16:00
HSG
TuS BW Lohne II





... letzte Ergebnisse
H1
Eickener SpVG II
HSG

31
31
D1
SG Teuto Handball
HSG

39
22
H2
spielfrei


D2
SV Falke Steinfeld II
HSG


28
15
wA TV Bissdorf-Holte
HSG

31
23
wB SV Falke Steinfeld
HSG

19
14
wC HSG
SV Rot-Weiß Damme

25
22
wD
spielfrei



wE HSG
TuS Lemförde

15
16
mF spielfrei






   
       
       

H1 - 1. Herren

Landesklasse - Saison 2018/2019



[ zurück ]

H1 - Westermanm und Tekutis überzeugen
10.09.2018

OSNABRÜCK-SCHINKEL - Es lief zwar noch nicht rund, aber es reichte: 

Die Landesklassen-Handballer der HSG Wagenfeld/Wetschen gewannen ges-tern Abend vor 70 Zuschauern bei der TSG 07 Burg Gretesch mit 32:28 (16:13). „Ich bin froh, dass wir die Punkte haben. Das war allerdings eine schwere Geburt“, sagte Wagenfelds Trainer Matthias Möller. Beim Sieger wussten die beiden Rückraumakteure Dennis Westermann (9/2) und Arnas Tekutis (6) zu gefallen, die gemeinsam 15 Tore erzielten. Manko: Die Gäste kassierten zu viele Gegentore.

Nach schleppendem Beginn steigerte sich der Landesliga-Absteiger, schaffte nach Treffern von Jan Meyburg, Hendrik Kruse und Tekutis aus einem 3:3 (6.) eine 6:3-Führung (9.). Anschließend bauten die Gäste den Vorsprung kontinuierlich aus, lagen nach einem Westermann-Treffer mit 14:8 (24.) vorn. Anschließend schlossen sie die Angriffe zu früh ab, kassierten Gegenstoßtore. David Ochmann verkürzte auf 13:16.

Nach dem Wechsel ließen sich die Wagenfelder aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Gegen Ende des Spiels legten Tekutis und Westermann zwei „Buden“ von 29:24 (54.) zum 31:24 (58.) nach. Über vier Gegentore in den letzten zwei Minuten ärgerte sich „Matze“ Möller: „Da haben wir zu halbherzig gespielt.“ Nicht ihren besten Tag hatten die beiden Torhüter Marvin Hartau und Simas Mecelica erwischt, die jeweils eine Hälfte zwischen den Pfosten standen. 


Spieler: Marvin Hartau, Mecelica - Stief, Kruse (4/2), Hofmann (1), Meyburg (6), Brutscheck (1), Tekutis (6), Uffenbrink (3), Marcus Hartau (2), Westermann (9/ 2), Heuer


Diepholzer Kreisblatt, 10.09.2018

[ zurück ]