TuS Wagenfeld e.V.




Aktuelle Informationen aus der Fussballsparte des TuS Wagenfeld von 1908 e.V. und der Spielgemeinschaft mit dem TSV Jahn Ströhen.

Hier als PDF zum Download:

Ausgabe 50 - November 2021

Ausgabe 49 - August 2021

Ausgabe 48 - September 2020

Ausgabe 47 - März 2020


Willkommen in der Fußballsparte

des TuS Wagenfeld



Die F-Junioren U9 der JSG Wagenfeld/Ströhen erhielt von der Sparkasse Wagenfeld -vertreten durch Hella Schultes- neue Trainingsanzüge im Wert von 1.400,00 €, die aus dem PS-Gewinn-Sparen resultieren.
Folgende Jungs freuen sich über die neuen Anzüge:
Hintere Reihe v.li.n.re.: Trainer Michael Lohaus, Hella Schultes (Sparkasse), Tristan Ben, Linus Fenker, Elmedin Jahiri, Lukas Lohaus, Timur Samedin, Julian Zumsprekel, Leon Collmoor, Matthis Cording, Fynn Perau, Torge Klampemeier und Trainer Enno Kohl
vordere Reihe v.li.n.re.: Niklas Ben, Mats Hempe, Brhan Jahiri, Lian Kohl, Jannes Buck, Felix Fenker, Manuel Feuß, Ben Dunau und liegend Lias Husmann.
Es fehlen Tammo Sonsalla, Ramazan Jahiri, Kaan Nalbant, Silas Feußahrens und Philipp Polus.


Pünktlich zur Weihnachtszeit ist der 1. Fan-Shop des TuS Wagenfeld online.
Viel Spaß beim Stöbern unter www.tus-wagenfeld.fan12.de und eine besinnliche Weihnachtszeit
wünscht die Sparte Fußball des TuS Wagenfeld!


Spielgemeinschaft mit dem TSV Jahn Ströhen Info:
Auch in dieser Saison besteht eine Spielgemeinschaft im Jugendbereich mit dem TSV Jahn Ströhen

Fußball-Spartenversammlung des TuS Wagenfeld vom 04.11.2021


TuS Wagenfeld ohne Jugendleiter
Spartenleiter Mark Wiedemann übernimmt das Amt kommissarisch

Spartenleiter Mark Wiedemann begrüßte die insgesamt 25 Teilnehmer zur Fußball-Spartenversammlung des TuS Wagenfeld, insbesondere den TuS-Vorsitzenden und Mitglied des Gemeinderates Andreas Siebrecht, das Ehrenmitglied Horst Siebrecht und Bürgermeister Matthias Kreye im Vereinslokal Landhaus Wiedemann.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Wilhelm Hohlt, Albert Wiedemann sen. und Hubertus Heidenreichblickte Mark Wiedemann auf das zurückliegende Jahr zurück, welches auch von der Corona-Pandemie geprägt war. Dank der finanziellen Unterstützung des Steuerbüros Paulussen & Partner konnte im Sommer ein neuer Rasenmäher im Wert von 14.000,00 € angeschafft werden. Mit acht Juniorenteams und 18 Übungsleitern ging die JSG Wagenfeld/Ströhen in die Saison 2021/22. Wie im Vorjahr stellt der TuS Wagenfeld eine I. , II. und Alte Herren. Durch die Kündigung von Trainer Jörg Rodewald Mitte Juli zum 01.08.21 musste die Sparte sich einen neuen Trainer für die I. suchen. Zum Glück ist man sich mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi Sergiy Dikthiar schnell einig geworden. Mit dem bestehenden Kader zzgl. vier neuen Spielern aus der eigenen Talentschmiede schloss man die Qualirunde als Tabellenfünfter ab. Ab dem 27.03.22 startet die Abstiegsrunde. Die 2. Herren wird von Frank Sieveke trainiert und steht auf Rang drei, was zur Beteiligung an der Aufstiegsrunde berechtigt. Seit zwei Jahren hat der TuS Wagenfeld mit Jessica Feussahrens eine Schiedsrichterobfrauund nahm in diesem Sommer erfolgreich an einer Weiterbildung in Barsinghausen teil. Sie ist ab sofort berechtigt, als Schiedsrichterassistentin in der Frauen-Regional/ & Oberliga (3. + 4. Liga) mitzufahren. 2022 könnte ihr sogar der Sprung in die Oberliga als Schiedsrichterin gelingen. Mit Marlon Schmöckel und Fritz Heitmann sind für den TuS zwei weitere Schiedsrichter im Einsatz.

Nach den Berichten der Herrentrainer und dem Jugendleiter Ralf van der Ahe standen Wahlen an. Spartenleiter Mark Wiedemann und sein stellvertreter Frank Sieveke wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Jugendleiter Ralf van der Ahe stand aus privaten Gründen nicht mehr zu Wahl, was vom Spartenvorstand mit Bedauern zur Kenntnis genommen wurde. Leider konnte kein Nachfolger präsentiert werden, so dass Spartenleiter Mark Wiedemann das Amt kommissarisch übernimmt. Als Dankeschön für seine zweijährige Tätigkeit erhielt Ralf einen flüssigen Präsentkorb.

Erstmalig verfügt der TuS Wagenfeld -rechtzeitig zur Weihnachtszeit- über einen eigenen Fan- und Jako-Shop.

Zum Schluss seines Rückblickes bedankte sich Mark Wiedemann bei den Kassierern Dieter Spreen und Volker Dunau,“Würstchengriller“ Horst Siebrecht, „Hausmeister“ Günter Reuter und bei dem Platzwart Hartmut Fenker für die hervorragenden Plätze, bei der Gemeinde Wagenfeld, den heimischen Sponsoren und allen ehrenamtlichen Helfern für deren Unterstützung.