TuS Wagenfeld e.V.


... nächste Spiele
 wB
13.05.
11:30
HSG
TV Neerstedt
wB 13.05.
13:00
Grün-Weiß Mühlen
HSG
wB 13.05.
14:30
HSG
HSG Harpstedt/Wildeshausen
wB 13.05.
16:00
HSG Stedingen 2016
HSG






  


















... letzte Ergebnisse
H1
TSG 07 Burg Gretesch
HSG
21
26

D1
TV 01 Bohmte
HSG
31
32

H2



D2



mB



mC


mD



wB


wBII


wC



wD



wE



wF



wFII



D1 - 1.Damen

Landesklasse Weser-Ems Staffel Süd - Saison 2016/2017



[ zurück ]

D1 - HSG Wagenfeld hält nur in der Anfangsphase mit
13.12.2016

WAGENFELD - Deutliche Niederlage im letzten Spiel des Jahres: 

Die Handballerinnen der HSG Wagenfeld/Wetschen unterlagen am Sonnabend vor heimischer Kulisse klar gegen den favorisierten TV 01 Bohmte mit 21:35 (10:16) und hängen nach wie vor im Tabellenkeller der Landesklasse Weser-Ems fest.

„Am Ende ist es etwas zu deutlich ausgefallen. Insgesamt habe ich mir etwas mehr von diesem Spiel versprochen, aber wir sind eine junge Truppe, die noch viele Fehler macht. Immerhin haben wir in den ersten 15 Minuten gut mitgehalten“, sagte Wagenfelds Trainer Ralph Winterstein und sprach damit gleichzeitig die ordentliche Anfangsphase seiner Truppe an: Die Gastgeberinnen kämpften zu Beginn des Spiels aufopferungsvoll und waren nach einem verwandelten Siebenmeter von Elisa Buchwald (7/6) beim Stand von 5:6 (15.) auf Tuchfühlung.

Doch anschließend unterliefen den Wagenfelderinnen zu viele Fehler im Spielaufbau, und auch vor dem Tor zeigte sich die HSG nicht clever genug. Bohmte bestrafte dies konsequent und kam immer wieder zu einfachen Toren über den Tempogegenstoß. Zur Halbzeit führten die Gäste bereits mit 16:10.

Auch nach der Pause hatte der Tabellenvorletzte den Gästen wenig entgegen zu setzten. In der 44. Minute lag die Heimmannschaft erstmals zweistellig zurück (15:25). Der TV 01 Bohmte baute den Vorsprung bis zum Ende auf 14 Tore Differenz aus.


Spielerinnen: Hartau - Buchwald (7/6), Haar (3), Lehing (2), Staas (2), Dunau (2), Rempe, Vullriede, Holtz (1), Vogelsang (1), Menge, Tiemann (2), Kattelmann (1), Buhrmester 


Diepholzer Kreisblatt, 13.12.2016

[ zurück ]