TuS Wagenfeld e.V.


... nächste Spiele
wB
07.04.
12:45
TV Cloppenburg II
HSG
wC 07.04.
14:00
SV Höltinghausen II
HSG
D1 07.04.
18:00
HSG
TV Dinklage II
H1 07.04.
19:30
FC Schüttorf 09
HSG
D2 08.04.
14:00
HSG
SV Quitt Ankum II
mA 08.04.
15:00
Tus Lemförde
JMSG
H2 08.04.
16:00
HSG
HSG Barnstorf/Diepholz III
mB 08.04.
16:30
THC Westerkappeln
JMSG







... letzte Ergebnisse
H1
TV Dinklage
HSG

39
20
D1
HSG
SV SW Osterfeine

21
34
H2
HSG
TV Cloppenburg III

25
15
D2
SV SW Osterfeine III
HSG

17
25
mB
spielfrei

mC
SFN Vechta
JMSG

23
22
wB HSG
Grün-Weiß Mühlen II

27
16
wC
SV Rot-Weiß Damme
HSG

23
21
wD spielfrei

wE spielfrei

wF spielfrei





       
       
       

H1 - 1. Herren

Landesliga Weser-Ems - Saison 2017/2018



[ zurück ]

H1 - Wagenfeld macht zu viele Fehler
12.03.2018

NORDHORN - Im Vergleich zu den vergangenen Begegnungen stand die Deckung der Landesliga-Handballer der HSG Wagenfeld/Wetschen gestern Mittag zwar etwas besser, aber dennoch verlor das Schlusslicht bei der HSG Nordhorn II mit 26:31 (12:18). 

„Wir haben zu viele leichte Fehler gemacht“, monierte Wagenfelds Trainer Matthias Möller. Nach der achten Niederlage in Folge und nur noch sechs ausstehenden Partien hat sich der 55-Jährige mit dem Abstieg so gut wie abgefunden: „Wir wollen uns vernünftig aus der Landesliga verabschieden.“

In der Anfangsphase glich Jan Meyburg zum 3:3 (5.) aus. Bis zum 4:5 (7.) durch einen von Hendrik Kruse (5/2) verwandelten Siebenmeter blieben die Gäste auf Tuchfühlung, doch anschließend bauten die Nordhorner ihren Vorsprung auf 12:6 (18.) aus. Bei den Wagenfeldern haperte es diesmal vor allem im Angriff. „Wir hatten 25 Fehlversuche und 18 technische Fehler“, sagte Möller. Der Litauer Mindaugas Meskauskas (4/1) sorgte für den 12:18-Pausenstand. Nach dem Wechsel kam der Aufsteiger zwar nach drei Toren von Meyburg, Kruse und Marco Uffenbrink noch einmal auf 22:26 (53.) heran, aber weitere Schnitzer brachen dem Tabellenletzten endgültig das Ge- nick. Nicht in den Griff bekamen die Wagenfelder Nordhorns Rückraumakteur Levin Zare (12/2). Spätestens nach einem Doppelpack von Jonas Hemme (5) zum 29:23 (56.) stand der siebte Sieg der HSG Nordhorn II fest.


Spieler: Wilke, Prentel - Tekutis (4/1), Uffenbrink (2), Stief (2), Kruse (5/2), Hofmann (4), Meskauskas (4/1), M. Hartau (1), Meyburg (4)


Diepholzer Kreisblatt, 12.03.2018

[ zurück ]