TuS Wagenfeld e.V.


... nächste Spiele
 wBII
24.03.
16:30
TUS Frisia Goldenstedt
HSG II
mC
25.03.
14.00
JMSG Lemf./Wgf.
TSV Quakenbrück 
D1
25.03.
16:00
HSG
TUS Frisia Goldenstedt
H1
25.03.
18:00
HSG
HSG Osnabrück II
wD
26.03.
11:30
HSG
Tus Lemförde II
wC
26.03.
13:00
HSG
SV Höltinghausen
  wBII
26.03
13:10
SV Höltinghausen
HSG II
mB
26.03.
13:30
JMSG Lemf./Wgf.
TV Cloppenburg
mD
26.03.
14:30
BV Garrel e.V.
JMSG Lemf./Wgf.
H2
26.03.
17:00
HSG
BV Garrel e.V.










... letzte Ergebnisse
H1
spielfrei


D1
spielfrei


H2
Tus Lemförde
HSG II
30
39

D2
spielfrei


mB
JMSG Lemf./Wgf.
SFN Vechta
26
29

mC
JMSG Lemf./Wgf.
TV Dinklage
21
24

mD
spielfrei


wB
HSG
HSG Barnstorf Diepholz
26
11

wBII
HSG II
HSG
12
23

wC
spielfrei


wD
Tus Frisia Goldenstedt
HSG
26
6

wE
HSG
SV Holdorf
1
1

wF



wFII



H1 - 1. Herren

Landesklasse Weser-Ems-Staffel Süd - Saison 2016/2017



[ zurück ]

H1 - „Wenigstens gute Moral gezeigt“
13.03.2017

HASELÜNNE - Im Kampf um den Titel und direkten Aufstieg hat die HSG Wagenfeld/Wetschen in der Handball-Landesklasse der Männer Federn gelassen. 

Der Tabellenzweite verlor mit 28:31 (10:16) beim Tabellenneunten HSG Haselünne/Herzlake. „Mein Trainerkollege Christoph Möller hat seine Jungs sehr gut eingestellt“, sagte Matthias Möller, der Wagenfelder Coach.

Eigentlich hätten sich alle Beteiligten schon nach elf Minuten Gedanken über die Abend-Aktivitäten machen können, denn vor 200 Zuschauern führten die Gastgeber schon mit 9:2. „Da war das Match quasi schon gegessen“, schimpfte Wagenfelds Möller. Auch beim 10:16 (30) oder 22:29 (55.) sprach nicht viel bis gar nichts dafür, dass die Gäste noch einmal herankommen würden.

„Aber gerade in dieser Zeit muss ich den Jungs ein Kompliment machen. Wenigstens haben sie gute Moral gezeigt“, sagte Matthias Möller. Der Coach stellte danach auf Manndeckung um, was Haselünne gar nicht passte. Bis zum 28:30 (60.) kam sein Team heran, ehe die Gastgeber 17 Sekunden vor Schluss den Sack mit dem 31:28 zu- machten. 


Spieler: Wilke, Marvin Hartau - Stief (2), Hofmann (4), Husmann (2), Brutscheck, Marcus Hartau (2), Neumann (5), Kruse (2), Westermann (10/3), Broi, Heuer (1)


Diepholzer Kreisblatt, 13.03.2017

 


[ zurück ]