TuS Wagenfeld e.V.


... nächste Spiele
wC
18.11.
14:30
HSG
SV Höltinghausen II
wB 18.11.
16:00
TUS Blau-Weiß Lohne
HSG
D1 18.11.
16:00
HSG
SV Falke Steinfeld
H1 18.11.
18:00
HSG
HSG Nordhorn e.V. II
wE2 19.11.
13:00
TV Cloppenburg II
HSG
wD 19.11.
13:30
SV SW Osterfeine II
HSG
D2 19.11.
14:00
HSG
SV SW Osterfeine III
H2 19.11.
16:00
HSG II
TUS Blau-Weiß Lohne
mB 19.11.
12:00
JMSG
THC Westerkappeln
mC 19.11.
13:15
TUS Bramsche
JMSG

... letzte Ergebnisse
H1
HSG
TSG Hatten-Sandkrug II

24
24
D1
SG Neuenhaus/Uelsen II
HSG

33
24
H2
SFN Vechta II
HSG

27
17
D2
HSG
SV Cappeln II

19
20
mB
SV Rot-Weiß Damme
JMSG

24
20
mC
JMSG
SV Rot-Weiß Damme

32
20
wB spielfrei




wC
TUS Blau-Weiß Lohne
HSG

22
8
wD HSG
SV Falke Steinfeld

2
0
wE TUS Lemförde
HSG

0
2
wF spielfrei





       
       
       

H1 - 1. Herren

Landesliga Weser-Ems - Saison 2017/2018



[ zurück ]

H1 - Tabellenführung gefestigt
09.12.2016

Am vergangenen Wochenende fuhren wir zum Tabellenzweiten nach Friesoythe. Pascale musste kurzfristig arbeiten, Marcel und Colja waren verletzt und Henrik noch nicht von seiner Operation genesen.

Aus diesem Grund habe ich Szymon um Unterstützung gebeten. Er sollte die Deckung stabilisieren. Das ist ihm über die gesamte Spielzeit auch sehr gut gelungen. Außerdem konnte er in der hektischen Phase Mitte der zweiten Halbzeit nochmal seine Spielmacherqualitäten zeigen. Er wird uns in dieser Saison wahrscheinlich noch öfter zur Verfügung stehen.

Nach einem ausgeglichenen Spiel am Anfang haben wir uns ab der 12. Minute erstmals etwas abgesetzt. Die HSG Friesoythe dezimierte sich mehrfach selbst, weil immer wieder Schiri-Entscheidungen kritisiert wurden. Bis zur Halbzeit ist es uns gelungen, einen satten 16:10-Vorsprung herauszuwerfen.

Die Deckung hat sehr gut mit Daniel zusammengespielt, meine taktischen Vorgaben wurden sehr gut umgesetzt, und im Angriff wurden die Chancen eiskalt verwandelt. Tropi erzielte drei Tempogegenstoßtore und hatte den gegnerischen Spielmacher fast immer im Griff. 

In der zweiten Spielhälfte verringerte sich der Vorsprung bis zur 41. Minute auf ein Tor: 17:16. Die Friesoyther Zuschauer standen jetzt wie eine Mauer hinter ihrer Mannschaft und feierten jeden Torerfolg lautstark. In dieser Phase kam Szymon im Angriff ins Spiel und ordnete es neu. So konnten wir uns gleich wieder auf drei Tore absetzen und fuhren am Ende einen verdienten 27:23-Auswärtssieg ein. 

Dennis war mit Daniel zusammen der überragende Mann auf dem Spielfeld. Aber auch alle anderen haben ihren Teil zu diesem wichtigen Sieg beigetragen.

 

                                                               Euer Matze

[ zurück ]